Was sagt die Bibel über die Wassertaufe?

Benetzen - oder Untertauchen?  

Eine Herausforderung; gemäß Gottes Weg erlöst zu werden- dem einzigen Weg!

MATTHÄUS 3:16 Johannes der Täufer wurde durch den Heiligen Geist geleitet, die Art des Taufens in dieser Schrift festzulegen: ”Und da Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser ...” (Taufen im Griechischen bedeutet ‘eintauchen’ oder ‘untertauchen’, NICHT ABER BENETZEN!)
MATTHÄUS 28:19-20 ”Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich (Jesus) euch befohlen habe ...”
MARKUS 16:16-18 ”Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden ... Die Zeichen aber, die da folgen werden denen, die da glauben, sind die: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, Schlangen vertreiben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird’s besser mit ihnen werden.”
JOHANNES 3:23 Johannes taufte in Änon. Warum? ”... denn es war viel Wasser daselbst ...”
APOSTELGESCHICHTE 2:38 Petrus sprach zu ihnen: ”Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen ... so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes.”
APOSTELGESCHICHTE 8:12 ”Da sie aber glaubten den Predigten des Philippus von dem Reich Gottes und von dem Namen Jesu Christi, ließen sich taufen Männer und Frauen.”
APOSTELGESCHICHTE 8:36,38 ”... und stiegen hinab in das Wasser beide ... und er taufte ihn.” (Kein Benetzen. Benetzen ist eine von Menschen erdachte und unschriftliche Lehre.)
APOSTELGESCHICHTE 10:47-48 Kornelius und seine Freunde hatten gerade den Heiligen Geist mit dem Zeichen des Sprechens in anderen Zungen empfangen: Petrus ”... befahl, sie zu taufen in dem Namen Jesu Christi.”
APOSTELGESCHICHTE 18:8 ”Krispus aber, der Vorsteher der Synagoge, kam zum Glauben an den Herrn mit seinem ganzen Hause; und viele Korinther, die zuhörten, wurden gläubig und ließen sich taufen.”
APOSTELGESCHICHTE 22:16 ”Und nun, was zögerst du? Stehe auf und rufe seinen Namen an und laß dich taufen und abwaschen deine Sünden!”
RÖMER 6:4-5 ”So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit gleichwie Christus ist auferweckt von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, also sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln. Denn wenn wir in ihn eingepflanzt sind zu gleichem Tode, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein.” (Als der Heilige Geist Jesus vom Grab auferweckte).
KOLOSSER 2:12 ”Mit ihm wurdet ihr begraben durch die Taufe ...”
1. PETRUS 3:21 ”Was jenen da widerfahren ist, das geschieht nun in der Taufe zu eurer Rettung ...”
LUKAS 6:46 ”Was heißt ihr mich aber Herr, Herr, und tut nicht, was ich euch sage?”
GOTT VERLANGT, DASS DAS VORBILD AUS SEINEM WORT GENAU BEFOLGT WIRD
  GOTT GAB UNS DIESES VORBILD DURCH PETRUS AM PFINGSTTAG:
APOSTELGESCHICHTE 2:37-40 ”Als sie aber das hörten, ging’s ihnen durchs Herz, und sprachen zu Petrus und zu den andern Aposteln: Ihr Männer, liebe Brüder, was sollen wir tun? Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes. Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung und aller, die ferne sind, soviele der Herr, unser Gott, herzurufen wird. Auch mit vielen andern Worten bezeugte er und ermahnte und sprach: Lasset euch erretten aus diesem verkehrten Geschlecht!”

 Zusammengestellt vom Pentecost Revival Centre, Ballarat, Australien, ungef. 1968–1972.