Warum Schweinefleisch verboten werden sollte

Mit einem Gefühl der Erleichterung reagieren an der Schrift orientierte Christen auf die Nachricht, daß die Regierung des Vereinigten Königreichs und die Regierungen vieler Länder des Gemeinsamen Marktes plötzlich so nervös geworden sind in bezug auf den Genuß von Schweinefleisch. Der von offizieller Seite genannte Grund ist, daß sich Schweine aus gewissen Gebieten vielleicht die sogenannte "Hängeohrenkrankheit" zugezogen haben und daß Menschen sterben oder schwer krank werden könnten, wenn sie das Fleisch von infizierten Schweinen essen.

Das Schwein ist offensichtlich als Straßenkehrer geschaffen worden; sein Körper ist mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Abwassersystem mit zusätzlichen Ausflüssen an den Füßen ausgestattet. Der Körper des Schweines ist bekannt für Parasitenbefall, das Fleisch gilt als höchst unverdaulich. Es ist vom allmächtigen Gott ausdrücklich als Speise verboten (3. MOSE 11:7).

Der Genuß von Schweinefleisch ruft beim Menschen bekanntlich eine erschreckende Anzahl von Krankheiten hervor. Die Liste wird immer länger, je mehr die medizinische Forschung unser Wissen über die Ursachen erweitert. Die neueste Entdeckung ist in Ottawa gemacht worden, wo Schweinefleisch als eine Ursache für Leberzirrhose festgestellt wurde.

Um auf die "Hängeohrenkrankheit" zurückzukommen: Wäre es nicht sowohl gute Vernunft als auch gute Politik, Schweinefleisch aus der menschlichen Nahrung zu verbannen?

Quelle: WAKE UP! Juli/August 1991