Die reinigende Kraft des Blutes

Die moderne Wissenschaft beweist, daß die Bibel wahr ist und einen wissenschaftlich hohen Standard besitzt. 3. MOSE 17:11 sagt: "Des Leibes Leben ist im Blut ..." (dies wurde ungefähr 2000 Jahre v. Chr. geschrieben), und es gibt eine große Anzahl von Schriftstellen, die Gottes Volk lehrten, dem Leben als Gabe Gottes ehrfürchtig gegenüberzustehen.

Erst 1615 n. Chr. entdeckte William Harvey das Blutzirkulationssystem im Körper, und erst in den letzten 30 Jahren ist man zur völligen Erkenntnis gekommen, was das Wort Gottes über das Blut lehrt. Man weiß jetzt, daß das Schlagen des Herzens und seine anderen Funktionen durch die Blutzirkulation in Gang gesetzt werden und daß dies sogar das Prinzip der Erhaltung des Lebens ist, wie die Bibel sagt. Das Herz ist nur die Pumpe, dessen Aufgabe auch von einer Maschine übernommen werden kann. Doch wenn das Blut nicht mehr zu den lebenswichtigen Organen gepumpt wird, tritt der Tod ein - somit ist "des Leibes Leben im Blut."

Blut spielt im Erlösungsplan Gottes die Rolle als Sühne für die Seelen der Menschen. Das Ausgießen des Blutes auf dem Altar hielt die Verbindung zu Gott aufrecht, wenn Sünde vom Volk begangen wurde. Dies deutete auf die Nacht hin, in der Christus sagte: "Das ist mein Blut des neuen Testamentes, welches vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden" (MATTHÄUS 26:28). Das Blut auf dem Altar bedeckte nur die Sünde des Volkes. Es nahm sie nicht weg und befähigte das Volk auch nicht, die Sünde im Leben zu besiegen (HEBRÄER 10:3-4). "Wieviel mehr wird das Blut Christi, der sich selbst als ein Opfer ohne Fehl durch den ewigen Geist Gott dargebracht hat, unser Gewissen reinigen von den toten Werken, zu dienen dem lebendigen Gott!" (HEBRÄER 9:14).

Das menschliche Blut reinigt den Körper genauso, wie das Blut Jesu Christi uns von der Seuche der Sünde reinigt. Die moderne Wissenschaft hat es ermöglicht, daß Blut von einem gesunden Menschen auf einen Menschen der gleichen Blutgruppe übertragen werden kann, um Leben zu retten. Um Leben zu retten, muß zuerst Blut übertragen und dann angenommen werden. Genauso wie Jesus Sein Blut am Kreuz vergossen hat, müssen wir durch den Glauben das rettende Blut in unseren Seelen empfangen, was sich im Abendmahl widerspiegelt. Das menschliche Blut vermittelt uns ein wunderbares Bild dessen, was das lebenspendende Blut Jesu Christi in einem Gläubigen vollbringt.

Unter dem Mikroskop betrachtet, zeigen die Blutzellen den Gesundheitszustand des Körpers. Die Blutzellen müssen bei einem gesunden Körper in richtiger Anzahl, Struktur und Farbe vorhanden sein. Blut liefert Nahrung in alle Teile des Körpers, und Millionen von Zellen reinigen den Körper zwei- bis dreimal in der Minute von Stoffwechselprodukten. Es gibt verschiedene Blutzellarten, und jede hat ihre eigene Aufgabe. Die einen schützen den Körper vor Bakterien, die anderen entfernen beschädigtes Gewebe und fördern die Blutgerinnung, um im Falle eines Unfalls einen zu hohen Blutverlust zu verhindern. Das Blut befördert Nahrung von den Verdauungsorganen und Sauerstoff von den Lungen zu den Zellen im Körper.

Bakterien findet man überall, auf unserer Haut, in der Nase, im Rachen, im Mund, und im Falle eines Unfalls dringen sie auch unter die Haut oder in das Gewebe ein. Es kommt zu einer Entzündung, und giftige Toxine gelangen in den Körper und beschädigen viele lebenswichtige Organe. Nur die reinigende Kraft des Blutes kann uns retten.

Wenn schon das menschliche Blut so wunderbar ist, wieviel wunderbarer muß dann erst das Blut Jesu Christi sein, welches jede Sekunde reinigt!

Sünde ist eine Krankheit der Seele, die Gedanken und Vorstellungen angreift, die die Gedankenwelt verschmutzt, die den Willen schwächt, die das Gewissen verhärtet und die die geistliche Aktivität stillegt. Die Liebe zur Sünde läßt das Herz verhärten, genauso wie Bakterien Entzündungen der Herzklappen verursachen, was zum Tode führt. Sünde ist infektiös und ansteckend und verschmutzt die Gesellschaft. Wenn sie nicht aufgehalten wird, verbreitet sie sich wie eine Epidemie. Ein Blick in die Tageszeitungen zeigt, wie sie sich in alle Klassen der Gesellschaft verbreitet, und es gibt keinen menschenmöglichen Weg, sich von der Kraft der Sünde zu befreien. "Und wenn du dich auch mit Lauge wüschest und nähmest viel Seife dazu, so bleibt doch der Schmutz deiner Schuld vor mir, spricht GOTT der Herr" (JEREMIA 2:22).

Der Herr Jesus Christus ist das einzige Heilmittel gegen die Krankheit der Sünde. Genauso wie wir auf die reinigende Kraft des menschlichen Blutes vertrauen, vertrauen wir auf das Blut Jesu Christi, das die Seele von der Sünde immer wieder reinigt wie das menschliche Blut den Körper.

Hast du die Reinigung von deinen Sünden durch das kostbare Blut Jesu Christi gefunden und das geistliche Leben, das nur Er geben kann, indem du die Gabe des ewigen Lebens empfängst?

von Arthur D. Lucas (Hounslow/England)
aus unbekannter Quelle