Altersbestimmungen

Knochen am Old Crow River und die Radiokarbonmethode

Im Jahre 1966 wurden Stücke von Tierknochen durch Erosion in einer tiefen Schlucht des Old Crow River im Yukon Territorium in Kanada freigelegt. Zwischen Stücken von Mammut- und Bisongebeinen befand sich ein geschärftes Werkzeug (ein Fellschaber), handgearbeitet aus dem Knochen eines Karibu (nordamerikanisches Rentier).

Datiert mit der Radiokarbonmethode ergab sich für dieses Werkzeug ein Alter von 25.000 bis 32.000 Jahren. Das kann nur bedeuten, daß Menschen in diesem Gebiet 20.000 Jahre vor der Zeit gelebt haben müssen, von der viele Archäologen glauben, daß Menschen das erste Mal nach Nordamerika kamen.

Im Jahre 1986 benutzte D. Earl Nelson von der Simon Fraser Universität in Burnaby, British Columbia, einen Teilchenbeschleuniger, um das radioaktive Alter kleiner Knochenproben zu testen. Der Test von bisher ungeprüftem eiweißhaltigen Knochengewebe aus diesem Fund ergab jedoch etwa um 30.000 Jahre jüngere Daten als die radiokarbonermittelten von 1966. Diese neuen Daten beweisen, daß diese beinernen Werkzeuge nicht vor 32.000 Jahren hergestellt wurden, sondern nur ein paar Jahrhunderte vor Christi Geburt.

Derartig starke Abweichungen zeigen wiederum, daß im bedenkenlosen Umgang mit Datierungen, die mit Hilfe der Radiokarbonmethode erstellt wurden, Vorsicht geboten ist. Die Möglichkeit fehlerhafter Datierungen aufgrund von Faktoren wie zusätzlichen radioaktiven Einflüssen und der wahrscheinlich von heute verschiedenen Konzentration von Kohlenstoff in der Atmosphäre vor der Sintflut ist enorm.

Warum aber schenken die Wissenschaftler dieser Methode zur Altersbestimmung immer noch so viel Glauben? In Wirklichkeit stehen viele von ihnen dieser Methode inzwischen sehr kritisch gegenüber. Zum Beispiel erbrachten Ausgrabungen an einer für Funde vorgeschichtlicher Menschen weithin bekannten Stelle am Monte Verde in Süd-Zentralchile den Beweis menschlicher Besiedlung. Datierungen mit der Radiokarbonmethode unterstellten, daß Menschen bereits vor 33.000 Jahren dort lebten. Die stratigraphische Folge war gut dokumentiert. Dennoch weigerten sich einige Archäologen, diese Daten anzuerkennen, bis das Material mit den neuen Datierungsmethoden, die bei den oben erwähnten Gebeinen vom Old Crow River Anwendung fanden, überprüft wurde.

Stratigraphie: Teil der Geologie, der die Erdschichten zeitlich einordnet (Schichtenkunde)

(Quelle: Joel W. Grossmann, 1987 Britannica Book of the Year, Encyclopaedia Britannica, Inc., Chicago, 1987, S.143/144. Artikel: Archäologie)

aus: Creation Ex Nihilo, Vol. 9 No. 4