Nach Heilung gerettet

Edelgard - Braunschweig, Deutschland

Photo of Edelgard

Hallo ihr Lieben,

ich heiße Edelgard und komme aus Braunschweig. Als ich noch in Bayern lebte, war ich gezwungen, in die katholische Kirche zu gehen, obwohl ich evangelisch war, da es keine evangelischen Kirchen im Umfeld gab. So entdeckte ich schon bald die Unterschiede in den Glaubensrichtungen!

Mir wurde zum Beispiel gesagt, mich jedes Mal zu verbeugen, wenn ich an einem Bild oder einer Statue von Maria vorbeiging, um sie zu „ehren“ – davon hatte ich noch nie zuvor gehört. Da ich nicht zur Beichte ging, durfte ich auch nicht am Abendmahl teilnehmen. Diese und andere Situationen brachten mich dazu, mich zu fragen, was in den Augen Gottes wohl richtig war!

Ich fing daher an, die Bibel zu lesen, um herauszufinden, was Gottes Wort dazu sagt. Mir fiel auf, dass viele Dinge in der katholischen Kirche falsch waren. Es sollte zum Beispiel den Priestern erlaubt sein zu heiraten:

“Es soll aber ein Bischof unsträflich sein, eines Weibes Mann, nüchtern, mäßig, sittig, gastfrei, lehrhaft,“ (1. TIMOTHEUS 3:2).

Ich fand auch heraus, dass die Bibel mehr Leben enthielt, als die Pfarrer uns weitergaben. Zur selben Zeit fing mein Bruder an, mir APOSTELGESCHICHTE 2:38 zu predigen. Er sagte mir, ich müsse „Buße tun und getauft werden ... auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden“, so dass ich „die Gabe des Heiligen Geistes empfange“.

Ich vermisste diese Kraft in der Kirche...

Ich wollte davon nichts wissen, weil es bedeutet hätte, mein Leben zu ändern. Ich studierte aber weiterhin meine Bibel und las über verschiedene Wunder. Zum Beispiel wie Elia für Regen betete oder wie Daniel überlebte, als er in die Löwengrube geworfen wurde. Ich vermisste diese Kraft in der Kirche, wo es eher langweilig war. Zur selben Zeit hatte ich eine Entzündung meiner Kopfhaut, die schlimmer und schlimmer wurde, so dass ich vor Schmerzen und Juckreiz nicht mehr schlafen konnte und die Haut vom Kratzen ganz blutig war. Mein Bruder bot mir an, für Heilung zu beten, damit der Juckreiz verschwinden würde und ich wieder schlafen könne. Er betete im Namen Jesu Christi, und am nächsten Morgen war alles verschwunden. Sogar der Arzt konnte keine Anzeichen mehr feststellen. Preis dem Herrn!

Noch nie zuvor hatte ich in meinem Leben so ein Wunder erlebt. Ich war sicher, dass Gott mich geheilt hatte. Während der folgenden Tage sah ich weitere übernatürliche Heilungen, zum Beispiel wie für jemand gebetet wurde, nachdem er in einen rostigen Nagel getreten war. Ein anderer hatte sich den Finger in einer Pforte eingeklemmt. (Die Pforte wurde geschlossen, als er seinen Finger darin hatte!!). Nach dem Gebet waren alle völlig geheilt.

Ich war sicher, dass Gott mich geheilt hatte.

Bald darauf wurde ich getauft und erlebte „Pfingsten“ am eigenen Leibe. Ich wurde „mit dem Heiligen Geist erfüllt“ mit dem Zeichen des „Zungenredens“, genauso wie du es in APOSTELGESCHICHTE 2:1-4 lesen kannst:

„Und als der Tag der Pfingsten erfüllt war, waren sie alle einmütig beieinander. Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie eines gewaltigen Windes und erfüllte das ganze Haus, da sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt, wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeglichen unter ihnen; und sie wurden alle voll des Heiligen Geistes und fingen an, zu predigen mit anderen Zungen, nach dem der Geist ihnen gab auszusprechen.“

Mit dem Heiligen Geist sind auch Leben und Gottes Kraft in mein Leben gekommen.

In der Liebe Christi,

Edelgard

Post new comment