Aus Depression und Einsamkeit gerettet

Stefanie - Brisbane, Australien


Photo of Stefanie

Hallo Ihr alle,

Grüsse aus dem sonnigen Brisbane in Australien! Ich möchte Euch gerne erzählen, wie ich aus Depressionen und Einsamkeit herrausfand.

Nachdem ich das Gymnasium in Deutschland abgeschlossen hatte, begann ich mit dem Studium in einer anderen Stadt, in Landau. Obwohl es nicht so weit weg war, von zu Hause, war ich dort ziemlich alleine. Schließlich lernte ich ein anderes Mädchen kennen. Sie hieß Antje und war genauso alt war wie ich (20). Ich genoß es sehr, mit ihr zusammen zu sein. Mit der Zeit fand ich heraus, dass sie ein engagierter Christ war. Sie redete offen und kühn über die Bibel. Sie behauptete es sei darin alles wahr. Irgendwie wusste ich, dass sie nicht lügt. Zu dieser Zeit machte ich mir auch Gedanken über den Sinn des Lebens. Ich fühlte mich leer! Einige Jahre zuvor, hatte ich sogar über Selbstmord nachgedacht.

Sie redete offen und kühn über die Bibel. 

Mit der Zeit entwickelten wir eine Freundschaft und sie lud mich oft zu ihr ein. Bereits seit einigen Monaten, lud sie mich wiederholt ein, in ihre Heimatstadt Braunschweig mitzukommen, die 5 Stunden weit weg ist . Während unserer Sommerferien in 1986 kam ich für einige Tage mit, um ihre Familie und Freunde kennenzulernen. Herausragend, war für mich, die fürsorgliche Art von Antje und ihren Freunden. Sie zeigten mir die Stadt und kümmerten sich sehr gut um mich. Zuvor hatte ich nur oberflächliche Freunde. Ganz eindeutig hatten sie etwas besonderes, was ich nicht hatte und lebten mir die Bibel in einer praktischen Weise vor. Am Sonntagnachmittag, begleitete ich sie zu einer Versammlung. Dort sprachen sie über die wichtige Entscheidung der Taufe im Heiligen Geist.

Am darauffolgenden Dienstag, hatte ich eigentlich geplant, für drei Wochen, nach Bayern zum Zelten zu fahren. Aber, was ich von diesen Christen gehört und gesehen hatte, nahm mich gefangen. Ich wuβte, sie hatten etwas, was ich auch haben wollte und somit entschied ich mich, getauft zu werden. Ich wollte nicht wegfahren, bevor ich nicht von Gott dasselbe erhalten hatte, was diese Leute hatten. Nach meiner Taufe, in einem nahegelegenen See, gingen wir zum Haus von Antjes Eltern, um für das Empfangen des Heiligen Geistes zu beten. Nach einiger Zeit bemerkte ich, daβ ich flieβend in einer unbekannten Sprache reden konnte! Das war das „Zungenreden˝, worüber die Bibel berichtet.

Dies prägte den Schritt in ein neues Leben für mich. Obwohl ich weg in Bayern war, blieb ich in engem Kontakt mit meinen neuen Freunden. Das erste Buch, daβ ich las, war, „Das Kreuz und die Messerhelden˝ von David Wilkerson, welches die erstaunliche Geschichte über die Bekehrung von Drogenabhängigen in New York erzählt. Ich verschlang die Psalmen im Alten Testament, weil ich mich oft so wie König David fühlte, der die meisten Psalmen geschrieben hatte.

Meine Lieblingsschrift war in 2. KORINTHER 5:17 „Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden!˝

Ich war froh, die Vergangenheit zu vergessen und etwas Neuem entgegenzusehen. Mit Blick auf diesen Vers, verbesserte sich die Beziehung zu meiner Famile sehr. Es war, als ob Mauern, Stück für Stück, zerfallen würden. In der Vergangenheit, hatte ich nie viel mit meinem Vater gesprochen, aber als ich ihn zu Hause wiedertraf, gab ich ihm eine Umarmung. Man muß nur den ersten Schritt wagen! Nach meiner Bekehrung, lernte ich und lerne noch immer, mit Hilfe meiner Freunde, mit anderen zu kommunizieren. Dies war etwas, was ich vorher niemals richtig gelernt hatte.

Mit der Zeit bemerkte ich, dass mein Bibellesen mich Schritt für Schritt, Tag für Tag verändert. Ich ernährte mich sozusagen mit diesem positiven lebendigen Wort Gottes. Ich musste auch oft klar eine Entscheidung treffen und positiv reden. Darüberhinaus erhielt ich auch viel Hilfe von engen Freunden, mit denen ich über Probleme redetete.

2. KORINTHER 3:17-18 „Denn der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, das ist Freiheit. Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wie in einem Spiegel und werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit als vom Herrn, der der Geist ist.˝

Die Bibel ist einzigartig. Es gibt kein vergleichbares Buch. Wenn wir es in die Praxis umsetzen folgt wahre Erfüllung automatisch. Mit Gottes Segen haut alles hin.

MATTHÄUS 6:33 „Trachtet am ersten nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen.˝

Freude wuchs tief in mir, da ich auch wusste, dass meine Seele in der folgenden Ewigkeit nach dem Tod sicher sein wird. Ich war davon überzeugt, dass es nach dem Leben auf diesem Planeten noch etwas anderes gibt. Es muss einfach ein gerechtes Gericht geben. Ich wollte auf der "richtigen Seite" stehen.

Es gibt keinen anderen Weg zur Errettung, nur Jesus Christus, das Wort Gottes.

2. TIMOTHEUS 3:15 „... die heiligen Schriften ..., die dich weise machen ... zum Heil durch den Glauben an Christus Jesus .˝

Es gibt keinen anderen Weg zur Errettung, nur Jesus Christus, das Wort Gottes. Er gibt mir Stärke, Frieden und Weisheit. Mit meiner eigenen Kraft bin ich früher gescheitert.

Einige Monate nach meiner Taufe, flogen ungefähr 80 Leute aus der Kirche zu Besuch nach Australien. Ich versuchte Urlaub für diese Zeit zu bekommen und alles lief gut für mich, so daß ich die anderen, auf der Reise zum anderen Ende der Welt begleiten konnte! Absolut erstaunlich! Es war groβartig zu dieser Gruppe von Menschen zu gehören, die aus verschiedenen Verhältnissen und verschiedenen Ländern kamen und ich lernte mehr über das Leben und die Geschichte der Gemeinde. Während dieser 4 Wochen lernte ich viele verschiedene Menschen kennen und besuchte Städte wie Sydney, Melbourne und Adelaide! Die Strände waren herrlich und ich erinnere mich noch ganz lebhaft daran, wie sehr mich die hohen Wellen beeindruckten. Ich dachte, daß, wenn Gott dies alles so wunderschön erschaffen hat, er tatsächlich sehr mächtig sein müsse. Er kennt jeden einzelnen Gedanken und befasst sich mit jedem auf eine besondere Weise, denn jeder ist etwas Besonderes! „Gott hat tausend Wege˝, wie es in einem Lied steht.

Heute, lebe ich in Australien, wo ich vor einigen Jahren als Missionar hingezogen bin. Ich hätte mir niemals vorstellen können, daß ich irgendwann für immer in diesem wunderschönen Land leben würde! Inzwischen, bin ich glücklich verheiratet und habe drei Kinder. Ich bin sehr dankbar, zu dieser groβartigen Familie Christi zu gehören!

Zum Abschluss möchte ich noch die folgenden Bücher empfehlen, die meine Augen mehr zu dieser Wahrheit geöffnet haben:

  • "Lobpreisstrasse" von Don Gossett
  • "Erneuert Euer Denken" von Merlin Carothers (Verlag Johannes Fix, Schorndorf)
  • "Ich suchte stets das Abenteuer" von Merlin Carothers (Verlag Johannes Fix, Schorndorf)

Ich hoffe irgend jemandem da  draussen damit helfen zu können.

Stefanie
 

Post new comment