Sonntagsschule und Jugend

„Lasset die Kindlein zu mir kommen ...“ MARKUS 10:14                                                                                     Scott and Ree with GrandchildrenScott und Ree mit Enkelkindern

Der obige Vers bezieht sich nicht allein auf die Kinder, die damals zu Jesus kommen konnten. Für heutige Eltern und Lehrer ist es überaus wichtig zu verstehen, daß unsere Kinder eine „Leihgabe“ Gottes sind. Sie werden unserer Fürsorge anvertraut, und es ist unsere Verantwortung, sie biblisch zu erziehen, damit auch sie in ihrem Leben zu Jesus kommen können.

Die Verantwortung für die Charakterbildung unserer Kleinen und für die Entscheidung, welches Material (Filme, Bücher, Musik usw.) Einfluß auf sie haben soll, liegt in erster Linie bei den Eltern und Lehrern.

Vor diesem Hintergrund wird deutlich, daß die Sonntagsschule eine der wichtigsten Aufgaben in der Gemeinde erfüllt. Dieser Teil unserer Website wurde konzipiert, um dir einen Eindruck von unserem Sonntagsschulprogramm und seinen vielfältigen Aktivitäten zu vermitteln.Einige Teens beim grossen Gemeindetreffen in Holland (Sommer 2014)Einige Teens beim großen Gemeindetreffen in Holland (Sommer 2014)

Angesichts des breiten Angebots, mit dem deine Kinder heutzutage konfrontiert werden, möchten wir dir auch helfen, eine gut informierte Materialauswahl zu treffen.

Unsere Kinder haben einen mächtigen Feind. Der Widersacher schläft und ruht niemals. Daher müssen wir als Eltern sicherstellen, daß wir die Seelen unserer Kinder mit dem Wort Gottes füttern.

„Weise einem Kind den Weg, den es gehen soll: und wenn es alt ist, wird's nicht davon weichen.“  SPRÜCHE 22:6, KJV

Fotoalben

Ree Williams mit Enkelkindern, Jonathan & Priscilla - Boambee Beach, Coffs HarbourRee Williams mit Enkelkindern, Jonathan & Priscilla – Boambee Beach, Coffs Harbour

Hier kannst du viele unserer Kinder bei Spiel & Spaß sehen: Sie lernen in der Sonntagsschule und nehmen an vielfältigen Aktivitäten während unserer Sommercamps teil. Wir ermutigen unsere Kinder, in der Gemeinde aktiv zu sein. So lernen sie z. B. Instrumente, um ihre Talente zu entwickeln und auch, um in den Versammlungen mitspielen zu können. Unsere Kinder lernen zwei bis drei Sprachen, die ihnen helfen, sich bei einem Auslandsbesuch mit ihren Freunden zu verständigen.