Errettung

  1. Wie kann ich gerettet werden?
  2. Muß ich getauft werden, um gerettet zu sein?
  3. Ich wurde als Baby getauft; warum muß ich nochmal getauft werden?
  4. Glaubt ihr, daß nur Leute aus eurer Kirche gerettet werden?
  5. Wie können gute Menschen (die nicht zur Kirche gehen) in die Hölle gehen?
  6. Mein Leben ist voll o.k. - warum soll ich dann gerettet werden?
  7. Sicherlich gibt es auch andere Wege zu Gott, als der Bibel zu folgen?
  8. Ich glaube nur an mich selbst.

1. Wie kann ich gerettet werden?

Wir glauben, daß die Art und Weise, in der ein Mensch völlige Gewißheit über seine Errettung erlangt, in APOSTELGESCHICHTE 2:37-38 zu finden ist. In der Bibel gibt es noch viele andere Schriften über Errettung, doch hier wird ganz direkt die Frage gestellt: Was muß man tun, um gerettet zu werden?

„Als sie aber das hörten, ging's ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und zu den andern Aposteln: Ihr Männer und Brüder, WAS SOLLEN WIR TUN? Petrus aber sprach zu ihnen: TUT BUSSE und ein jeglicher von euch lasse sich TAUFEN auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so WERDET ihr empfangen die GABE des HEILIGEN GEISTES.“

Andere Vergleichsschriften, die sich auf diese „Schritte zur vollen Errettung“ beziehen, sind in MARKUS 16:15-20 und in JOHANNES 3:1-8 zu finden.

Die Antwort von Petrus beinhaltet drei Schritte, die damals wie heute gleichermaßen gültig sind:

  1. Tue Buße - das bedeutet, umzukehren von deinen alten Wegen und anzufangen, Gott zu gehorchen.
  2. Laß dich taufen - das bedeutet, vollständig unter Wasser getaucht zu werden. Die Taufe ist das „Begräbnis“ des alten Lebens, die Vergebung der Sünden.
  3. Empfange die Gabe des Heiligen Geistes - das ist Gottes Geschenk an dich. Das erste Zeichen nach dem Empfang des Heiligen Geistes ist, daß du anfängst, in einer anderen Sprache zu sprechen, die Gott dir geben wird. Der Heilige Geist wird dann anfangen, dich zu leiten und von der Wahrheit Gottes überzeugen (JOHANNES 14:26).

2. Muß ich getauft werden, um gerettet zu sein?

Die Bibel sagt deutlich, daß die Taufe zur Errettung notwendig ist. Die folgenden Schriften bestätigen dieses immer wiederkehrende Muster in Gottes Wort.

„Tut Buße und LASSE SICH EIN JEGLICHER TAUFEN auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes“ (APOSTELGESCHICHTE 2:38).

„Es sei denn, daß jemand geboren werde AUS WASSER und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen“ (JOHANNES 3:5).

„Wer da GLAUBT UND GETAUFT WIRD, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden“ (MARKUS 16:16).

„Welches im Gegenbild nun auch UNS RETTET in der TAUFE (nicht das Abtun der Unsauberkeit des Fleisches, sondern die Antwort eines guten Gewissens bei Gott) durch die Auferstehung Jesu Christi“ (1. PETRUS 3:21, KJV).

„Siehe, da ist Wasser; was hindert's, daß ich GETAUFT WERDE?“(APOSTELGESCHICHTE 8:36) „Und er befahl, daß sie GETAUFT WÜRDEN in dem Namen des Herrn“ (APOSTELGESCHICHTE 10:48). Für weitere Einzelheiten, klick hier.

[Seitenanfang]

3. Ich wurde als Baby getauft; warum muß ich nochmal getauft werden?

Die biblische Taufe hat nichts gemeinsam mit dem Besprenkeln von Babys, wie es in vielen etablierten Kirchen praktiziert wird. Das ganze Neue Testament hindurch wurden die Jünger erst im Wasser getauft, nachdem sie eine PERSÖNLICHE Entscheidung getroffen hatten, Christus zu folgen - für ein Baby ist dies unmöglich.

Gottes Wort, die Bibel, ist niemals unklar oder verworren, wenn es um die Errettung geht und darum, das richtige Verhältnis zu Ihm zu bekommen. Ein Baby besitzt nicht das „geistige Verständnis“, um zu erkennen, daß es in Sünde hineingeboren wurde; und die Bibel zeigt deutlich, daß man eben dieses klare Verständnis haben muß, bevor man Buße tun kann über die Sünden und Übertretungen, die man in seinem Leben gegen Gottes Wort begangen hat.

[Seitenanfang]

4. Glaubt ihr, daß nur Leute aus eurer Kirche gerettet werden?

Nein, ganz und gar nicht - und diese CAI-Gemeinden haben ihren Mitgliedern niemals den Eindruck solch einer „Exklusivität“ vermittelt. Dies ist der Grund, warum wir über die Jahre „gleichgesinnte Brüder“ in anderen Gemeinden gesucht haben, mit denen wir Gemeinschaft haben können. Wir glauben jedoch, daß man, um gerettet zu werden, der Bibel - dem Wort Gottes - mit all ihren darin enthaltenen Geboten und Mustern gehorchen muß. Hierzu einige wichtige Schriften:

„Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: ES SEI DENN, daß jemand geboren werde aus WASSER und GEIST, so KANN ER NICHT in das Reich Gottes kommen“ (JOHANNES 3:5).

„Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn geglaubt hatten: WENN ihr in meinem WORTE BLEIBT, SO seid ihr wahrhaftig meine JÜNGER“ (JOHANNES 8:31).

„Denn alle, die vom GEIST Gottes GELEITET werden, DIE sind die KINDER GOTTES“ (RÖMER 8:14, KJV).

Wir sind vollkommen einig darüber, daß christliche Geschwister, die gemäß der obigen Verse beschrieben werden, in vielen anderen Kirchengruppen weltweit zu finden sind.

[Seitenanfang]

5. Wie können gute Menschen (die nicht zur Kirche gehen) in die Hölle gehen?

Wir können dies nur gemäß dem beantworten, was Gott in der Bibel sagt. Die Bibel stellt fest:

„Das ist KEINER, der gerecht sei, auch NICHT EINER … denn ALLE haben GESÜNDIGT und ERMANGELN der Herrlichkeit Gottes“ (RÖMER 3:10,23).

„Denn der TOD ist der SÜNDE SOLD ...“ (RÖMER 6:23a).

„Und wie den Menschen gesetzt ist, EINMAL ZU STERBEN, DANACH aber das GERICHT“ (HEBRÄER 9:27).

„Laß dich’s nicht wundern, daß ich dir gesagt habe: Ihr MÜSST von NEUEM GEBOREN werden“ (JOHANNES 3:7).

„... die Gabe Gottes aber ist das EWIGE LEBEN durch CHRISTUS JESUS, unserm Herrn“ (RÖMER 6:23b, KJV).

Unsere eigenen Werke, alles vemeintlich „Gute und Gerechte“, das wir in unserem Leben auf dieser Erde getan haben, ist in Gottes Augen wertlos. Der Grund dafür ist recht einfach: Unser Herz/Verstand ist in Gottes Augen „böse“ und es gibt viele tiefliegende Gründe dafür, warum eine Person in ihrem Leben „gute Werke“ tun. Oft sind Stolz und Eitelkeit die eigentlichen „Beweggründe“ für gute Werke und deshalb sehen wir Gottes Antwort darauf in JESAJA 64:6. Nur durch Jesus Christus können wir zu dem Allmächtigen Gott von Israel kommen, und nur wenn Christus in uns wohnt, werden unsere „Werke mit Glauben“ akzeptiert.

[Seitenanfang]

6. Mein Leben ist voll o.k. - warum sollte ich dann gerettet werden?

Du mußt verstehen, was hier auf dem Spiel steht und wovon du gerettet werden mußt. Es gibt einen Gott, der dich erschaffen hat und der dich liebt. „Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben“ (JOHANNES 3:16). Gott gibt dir die Wahl - mach weiter mit deinem selbstsüchtigen Lebensstil und geh zugrunde in der Hölle, oder glaube an Gott und laß dich erretten. Wovon soll man errettet werden? - Von einer Welt voll von Mord, Haß, Zorn, Selbstsucht, Arroganz, Stolz und Gewalt.

Du denkst, du führst ein schönes Leben? Jesus warnt uns, auf den Tag vorbereitet zu sein, der unser letzter hier auf Erden sein wird: „Und will sagen zu meiner Seele: Seele, du hast einen großen Vorrat auf viele Jahre; habe nun Ruhe, iß, trink und habe guten Mut! Aber Gott sprach zu ihm: DU NARR! DIESE NACHT WIRD MAN DEINE SEELE VON DIR FORDERN; und für wen wird es sein, was du bereitet hast? So geht es dem, der sich Schätze sammelt und ist nicht reich bei Gott“ (LUKAS 12:19-21).

Wir bringen nichts mit in diese Welt und verlassen sie mit nichts - außer unserer Seele. Ein kluger Mann hat einmal gesagt: „Die eine große Verantwortung des Menschen im Leben ist, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, daß seine kostbare Seele sicher und glücklich in der Ewigkeit sein wird. Nichts anderes - NICHTS ANDERES - ist so wichtig wie dies!“Der Jüngste Tag kommt und wir werden alle von Gott gerichtet werden.

„Wißt ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasset euch nicht verführen! Weder Hurer noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Weichlinge noch Knabenschänder noch Diebe noch Habsüchtige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben“ (1. KORINTHER 6:9-10).

Folge Jesus Christus und du wirst gerettet werden. Die Belohnungen sind ewig - alles, was es dich kostet, ist dein altes Leben. Du hast wenig zu verlieren und alles zu gewinnen - aber Gott wartet darauf, daß du zu Ihm rufst. HEUTE IST DER TAG DER ERRETTUNG! (2. KORINTHER 6:2, KJV)

[Seitenanfang]

7. Sicherlich gibt es auch andere Wege zu Gott, als der Bibel zu folgen?

Während viele Menschen glauben wollen, daß es andere Wege gibt oder versuchen, welche zu finden, die ihnen zusagen, läßt die Bibel keinen Raum für irgendeinen alternativen Weg: „Jesus sprach zu ihm: Ich bin DER WEG und DIE WAHRHEIT und DAS LEBEN; NIEMAND kommt zum Vater DENN DURCH MICH“ (JOHANNES 14:6).

An anderer Stelle sagt Jesus, daß es ein enger Weg ist, der zum Himmel führt, aber nur wenige ihn gehen: „Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt; und ihrer sind viele, die auf ihm hineingehen. Denn die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und IHRER SIND WENIGE, DIE IHN FINDEN“ (MATTHÄUS 7:13-14).

Jesus sagte auch, daß Er selbst dieser Weg ist: „Ich bin die Tür ...“ (JOHANNES 10:9).

Jeder Mensch ist ein Sünder, und der einzige Weg, Vergebung für seine Sünden zu empfangen, ist, an das Blut Jesu Christi zu glauben, das an dem Kreuz auf Golgatha für ihn vergossen wurde.

„Und es ist in keinem andern Heil, ist auch KEIN ANDERER NAME unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen gerettet werden“ (APOSTELGESCHICHTE 4:12).

[Seitenanfang]

8. Ich glaube nur an mich selbst.

Du hast die Wahl, nur für dich selbst zu leben, aber du mußt dann auch die Konsequenzen tragen, die im Wort Gottes beschrieben sind. „Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Will mir jemand nachfolgen, DER VERLEUGNE SICH SELBST und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach“ (MATTHÄUS 16:24). Die komplette Ausrichtung des christlichen Lebens besteht darin, sich selbst zu verleugnen und ein Leben der völligen Übergabe und des völligen Gehorsams gegenüber Gott zu führen.

Du kannst berühmt werden, viel Geld verdienen, oder ganz einfach nur dein eigenes Leben leben, aber die Bibel sagt: „Denn wer sein Leben erretten will, DER WIRD’S VERLIEREN; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird’s erretten. Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme an seiner Seele Schaden?“ (MARKUS 8:35-36)

Wenn wir keine Zehn Gebote oder Bergpredigt haben, wer entscheidet dann, was richtig oder falsch ist? Du magst vielleicht hier ein wenig betrügen und dort ein bißchen lügen, aber dennoch als dein eigener Richter entscheiden, daß dies in Ordnung ist. Zu deinen Lebzeiten magst du damit vielleicht durchkommen, aber es wird einen Gerichtstag geben - wenn jeder Mann und jede Frau vor Gott stehen und Rechenschaft über sein oder ihr Leben geben muß: „Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, damit ein jeglicher empfange, je nachdem er gehandelt hat im Leibe, es sei gut oder böse“ (2. KORINTHER 5:10).

„Verwundert euch darüber nicht. Denn es kommt die Stunde, in welcher alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden, und es werden hervorgehen: die Gutes getan haben, zur Auferstehung des Lebens, die aber Böses getan haben, zur Auferstehung des Gerichts“ (JOHANNES 5:28-29).

Wir empfehlen dir, einiges von den anderen Materialien auf dieser Website zu lesen - du wirst feststellen, daß es nicht schwer ist, der Bibel zu glauben, da es unzählige Beweise und Zeugnisse gibt, die zeigen, daß Gott existiert und daß wir Seinem Wort, der Bibel, vertrauen können. Vergeude dein Leben nicht, indem du Gott ignorierst, nur um erst dann herauszufinden, daß du nicht für deine Errettung gesorgt hast, wenn es für Buße zu spät sein wird. Gott verspricht, Er wird dir antworten, wenn du in aller Aufrichtigkeit zu Ihm kommst: SUCHE, UND DU WIRST FINDEN!

[Seitenanfang]