Nationales Israel und Juda

Britisch Israel

Dieser umfassende Hintergrundartikel erklärt im Detail die Verbindung zwischen dem alttestamentlichen Israel und dem britischen und amerikanischen Volk heute. Die Zeichen und Symbole des amerikanischen und britischen Volkes sind ein Zeugnis für ihr Erbe. Dieses Thema kann durch die ganze Schrift hindurch nachvollzogen werden, angefangen mit den Verheißungen, die Gott Abraham gegeben hatte. Die Abstammung der britischen Monarchie von der Linie Davids wird hier ebenfalls untersucht.

Könnte es noch deutlicher sein?

Die schottische Unabhängigkeitserklärung beweist das israelitische Erbe der Schotten.

Die Rolle der englischsprechenden Welt

Die Seiten der Geschichte bezeugen, daß die israelitischen Nationen – Großbritannien und das Commonwealth, Amerika und Kanada – nicht nur Freiheit in die Welt brachten und von Gott benutzt wurden, andere Völker aus Tyrannei und Unterdrückung zu befreien, sondern zu diesem Zweck auch göttlichen Beistand und Schutz genossen.

Israels Wanderungen

Eine Karte, die die Zerstreuung der Israeliten zeigt, nachdem sie von den Assyrern in Gefangenschaft geführt wurden.

Wo sind die verlorenen zehn Stämme Israels?

Die buchstäblichen Nachfahren der verlorenen zehn Stämme des Hauses Israel, findet man heutzutage im Britischen Commonwealth, den Vereinigten Staaten von Amerika und in einigen Ländern Nordwest-Europas, vor allem in Dänemark, Schweden, Norwegen und den Niederlanden.

Die Geschichte Deutschlands

Viele Stämme und Nationen von denen die Bibel spricht, existieren auch heute noch. Dieses Themenblatt verbindet Deutschland mit der früheren Nation Assyrien.

Ein Überrest von Juda in Deutschland

Dieser Artikel, welcher von Pastor Alan Campbell geschrieben wurde, beweißt, daß ein Überrest von Juda in Deutschland zu finden ist...

Blindheit zum Teil

Hier wird der Unterschied zwischen dem Haus Israel und dem Haus Juda aufgezeigt. In der Schrift sehen wir, daß Gott sich unter dem Alten Bund von beiden Nationen geschieden hat. Daher brauchen sie alle den Neuen Bund in Jesus Christus.

Israel, Juda und die Juden

Viele lehren, daß alle Verheißungen Gottes an Israel heute in den Juden erfüllt sind. Hier siehst du einige Beweise dafür, warum diese Behauptung nicht wahr sein kann.

Cleopatras Nadeln

Zwei aus Ägypten stammende Säulen sind verbunden mit Joseph und seinen zwei Söhnen, Ephraim und Manasse. Das israelitische Erbe von Großbritannien und Amerika besteht durch die Söhne von Joseph. Bezeichnenderweise sind diese Säulen jetzt getrennt, wobei sich die eine in London und die andere in New York befindet.

Davids Thron in Großbritannien gefunden

Eine aufregende Studie, die die Nachfolge der Herrscher und Herrscherinnen aus dem Königshaus Davids vom Alten bis zum Neuen Testament zeigt.

Nr. 13 und der amerikanische Adler

13 Sterne, 13 Olivenblätter, 13 Pfeile… offensichtlich hat die Zahl 13 die Gestaltung der Flagge des amerikanischen Präsidenten bestimmt. Dieses Blatt erklärt die verborgene Symbolik und Bedeutung hinter dieser Zahl und ihre Verbindung zu alten Prophezeiungen in der Bibel.

Der biblische Ursprung der Farben rot, weiß und blau

Die amerikanische Flagge kann ihren Ursprung möglicherweise bis zu dem Zeitpunkt zurückdatieren, als Gott Mose auf dem Berg Sinai das Buch des Gesetzes gab.

Der "Union Jack"

Dieser Artikel beschreibt die Geschichte des „Union Jacks“ und seine Bedeutung für Christen. Er enthält außerdem die Wappen der zwölf Stämme Israels sowie eine Zeitachse, anhand derer die israelitische Linie von Adam über Jakob, seine zwölf Söhne und dann weiter zu Jesus Christus nachvollzogen wird.

Wissen Wir Wer Wir Sind?

Laut Australiens Premierminister hat die Nation ein Identitätsproblem. Es scheint, daß nach zwei Jahrhunderten der engen Verbindung mit Großbritannien, dem britischen Thron, dem Gewohnheitsrecht und all dem Schutz, der ihnen dadurch gewährt wurde, die Australier nicht wirklich wissen, wer sie sind.

Eine Reise nach Jerusalem

Das Buch „Eine Reise nach Jerusalem" enthält wahrscheinliche Vermutungen darüber, was mit den zehn Stämmen passierte, nachdem sie von den Assyrern in Gefangenschaft geführt wurden. Einige dieser Vermutungen sind hier zusammengefaßt.

Wo befindet sich das Volk Israel heute?

Eine umfassende Liste von Schriften erklärt die Erkennungsmerkmale, die das verlorene Israel besitzen würde.

Das große Staatssiegel der USA

Das Staatssiegel der USA zeigt Gottes Vorsehung in der Erschaffung der Vereinigten Staaten, wiedergegeben durch die Symbole, die auf jeder Ein-Dollar-Note gefunden werden können.

Verheißungen für Ephraim and Manasseh

Die Verheißungen über Israels Größe werden in den „letzten Tagen″ erfüllt, das heißt, während des christlichen Zeitalters. Die schriftlichen Verheißungen an Ephraim und Manasse können präzise auf die Nationen Großbritanniens und Amerikas angewendet werden und auf kein anderes Volk der Erde.

Beweis für die Wanderung nach Großbritannien

Irgendwo in der heutigen Welt existiert das verlorene Israel als Gottes dienende Nation. Die Juden sind nicht die einzigen Nachfahren der alten, 12-stämmigen Nation von Israel, die auch die angelsächsisch-keltischen Völker, das britische Commonwealth und bestimmte Länder in Nordwest-Europa einschließt.

Königin Elisabeth II. ist die Erbin großer Verheißungen der Bibel

Ihre gnädigste Majestät Königin Elizabeth II. selbst ist ein Hinweis darauf, daß das Zepter von Juda nach wie vor sein königliches Vorrecht über die unumstößlich von Gott auserwählte, dienende Nation ausübt.

Wie lange schon sind wir uns unserer Identität bewußt?

Eine der Reaktionen auf die Entdeckung, daß die angelsächsischen Völker der Welt die modernen Nachkommen des alten Israels, Gottes dienender Nation, sind, ist Neugier. Oft wird die Frage gestellt: Wie lange ist die Wahrheit schon bekannt?

Disraeli und der Lobsänger Israels

Lies hier was einer der bemerkenswertesten Premierminister Großbritanniens über die Verbindung zwischen dem Vereinigten Königreich und dem Israel aus alter Zeit zu sagen hatte.

Jack Tar

Männer der britischen Marine tragen den Spitznamen „Jack Tar". Könnte dieser Spitzname seinen Ursprung in biblischer Prophezeiung haben?

Befugnis der Königin zu unrecht erteilt

Dieser Artikel befasst sich mit Britaniens eintritt in die Europäische Union und zeigt wie dies die britische Souveränität  gefährdet.

Die 12 Stämme Israels

Wer sind die 12 Stämme Israels? Was hat es mit der Zahl 12 auf sich? Die biblische Geschichte lehrt, daß die 12 Stämme Israels von den Söhnen und Enkeln Jakobs abstammen.

Die Frage nach Israels Identität

Diese alten Inschriften erlauben uns, die Wanderungen Israels aus Kleinasien mit Einwanderungen nach Europa und die britischen Inseln zu verbinden und zu zeigen, daß viele europäische Nationen tatsächlich durch israelitische Volksgruppen entstanden sind.

Die Teilung von Israel und Juda

Die folgenden Aussagen, aus historischen Quellen und Zitaten biblischer Prophezeiungen, folgen der Wanderung des zehnstämmigen Hauses Israel vom Land ihrer Gefangenschaft in Assyrien geradewegs bis zu den britischen Inseln.

Die Erfüllung von Gottes Verheißungen

Einige Leute empfinden die Behauptung der Briten, ein israelitisches Erbe zu besitzen, als ketzerisch und arrogant. Dies ist jedoch nicht der Fall. Dieser Artikel diskutiert die prophetischen Zeichen von Israel und zeigt, wie die angelsächsisch-keltischen Nationen diese erfüllen. Häufige Mißverständnisse, wie z.B., daß die Kirche all die Verheißungen an Israel erfüllt, werden ebenfalls beantwortet.

Israels Symbole - einst und heute

Wappen der israelitischen Völker findet man überall in Großbritannien und Irland und sie helfen, das heutige Israel zu identifizieren.

Die Hammer- und Sichel-Nation

Dieser Artikel wurde vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 geschrieben, ist heute jedoch noch ebenso gültig wie zu jener Zeit. Es war kein Zufall, daß die Sowjetunion durch den Hammer und die Sichel identifiziert wurde.

Gab es eine Britische Kirche, bevor Augustinus kam?

Es hat viel Skepsis darüber gegeben, ob vor der Ankunft des Augustinus bereits eine christliche Kirche existiert hat. Es gibt jedoch Aufzeichnungen, die das Bestehen einer christlichen Kirche vor seiner Ankunft dokumentieren. Dieser Beweis wird durch viele Legenden und Überlieferungen des britischen Volkes unterstützt.

Die Inschriften des Behistunfelsens

Aufgrund dieser alten Inschriften lassen sich Zusammenhänge zwischen dem Auszug Israels aus Kleinasien und den Einwanderungen nach Europa und auf die britischen Inseln erkennen. Sie zeigen, daß viele europäische Nationen tatsächlich von israelitischen Völkern geformt wurden.

Wir ignorieren diese Kreuzung auf eigene Gefahr

Dieser Artikel zeigt, wie Großbritannien durch den Beitritt zur EU gegen den gottgegebenen Befehl geht: „Verrücke nicht die vorigen Grenzen...″ (SPRÜCHE 22:28). Indem es dies tut, wird Großbritannien die Freiheiten verlieren, welche die alten Marksteine wie die Magna Charta und die Bill of Rights geboten haben.

Gleichnisse des Königreichs

Dieser Artikel diskutiert den Eintritt Großbritanniens in die Europäische Union und zeigt, wie dies die britische Souveränität gefährdet.

Multikulturalismus - die kanadische Erfahrung

Am 21. Dezember 1965 wurde die Internationale Konvention bezüglich aller Formen von Rassendiskriminierung der Vereinten Nationen zur Unterzeichung eröffnet. Australien und Kanada gehörten beide zu den Unterzeichnern. Wenige Menschen in beiden Ländern hätten gedacht - und die meisten von jenen, denen es bewußt wurde, schöpften wenig Verdacht - daß ein so harmlos wirkender Akt eine radikale Änderung der Ziele beider Länder bewirken könnte.

Maastricht, Monarchie und Sittlichkeit

Dieser Artikel warnte vor dem Vertrag von Maastricht und Großbritanniens Einbindung in die Europäische Union. Dieser Wirtschaftsunion liegt ein geistiger Aspekt zugrunde. Seit Hunderten von Jahren hat die katholische Kirche versucht, die Kontrolle über Großbritannien wiederzuerlangen. Was die Katholiken durch direkten Angriff nicht erreichen konnten, versuchen sie nun durch die Ökumenische Bewegung und den Vertrag von Maastricht zu vollenden.