Jack Tar

Bild eines MatrosenWarum sind die Männer der britischen Marine überall als Jack Tars bekannt? Abgesehen von der Annahme, daß "tar" vielleicht eine Verkürzung von "tarpaulin" (Segeltuch) ist, helfen die anerkannten Quellen  seltsamerweise nicht weiter. Demnach liegt es im Rahmen der Wahrscheinlichkeit, daß der liebevolle Kosename der britischen Matrosen seinen Ursprung in der wichtigen, aber versiegelten prophetischen Sprache Gottes hat.

"Die Schiffe von Tarsis" (Tars-ish oder Tar-Männer) werden häufig in der Schrift erwähnt, und in Kapitel 27 des Buches Hesekiel erfahren wir, daß sie als Fracht Silber, Eisen, Zinn und Blei geladen hatten. Es handelte sich um Schiffe aus britischen Häfen, deren Mannschaften sich wahrscheinlich aus seereisenden Israeliten oder aus - wie sie so viele Historiker nennen - Phöniziern zusammensetzten.

Wenn der große Kampf in den letzten Tagen stattfindet, so stellen weithin "die Kaufleute von Tarsis und alle Gewaltigen (KJV: all die jungen Löwen), die da sind" (HESEKIEL 38:13) eine Beschreibung dar, die heute allgemein anerkannt auf Großbritannien und dessen frühere Herrschaftsgebiete bezogen wird. Da es sich bei Jack um eine Entstellung von Jakobus oder Jakob handelt, können wir sinnvollerweise daraus folgern, daß Jack Tar "Matrose des Hauses Jakobs" bedeutet.

"Ich will dich nicht verlassen, noch versäumen" (HEBRÄER 13:5).

Reginald H. W. Cox

Quelle: Wake Up!, Nov./Dez. 1992