Geschichte der christlichen Kirche für Schule und Haus

 

Geschichte
der
c h r i s t l i c h e n  K i r c h e
für
Schule und Haus
von
Dr. ph. Theodor Sauer,
Prediger und Katechet am Ehrlich'schen Gestift zu Dresden
____________________
Dresden.
Rudolf Kuntze's Verlagsbuchhandlung.
1859.

       "So war das Rüstzeug Gottes zerschlagen, aber die Siege, die durch dasselbe erkämpft sind, bleiben in Ewigkeit. Luther war leicht der größte evangelische Mann nach den Aposteln, voll inniger Liebe zum Herrn wie Johannes, rasch in der Tat wie Petrus, tief im Gedanken wie Paulus, kühn und gewaltig in der Rede wie Elias, unerbittlich gegen Gottes Feinde wie David, Prophet und Evangelist, Zungenredner und Ausleger in einer Person, mit allen Gnadengaben ausgerüstet, eine Leuchte und Säule der Kirche, dazu ein Vorbild deutschen Sinnes und christlichen Wandels in seinem Hause, ein Meister deutscher Sprache, in allen Dingen einfältig wie ein Kind und doch tiefgelehrt, unermüdlich schaffend und wirkend und doch allein Gott und seinem Heiland die Ehre gebend, vielfach geplagt, verfolgt, verspottet und doch allezeit fröhlich, arm und der doch Viel reich gemacht hat. Das Andenken dieses Gerechten bleibe im Segen!"

Quelle: Theodor Sauer, Geschichte der christlichen Kirche, Kuntze Verlagsbuchhandlung, 1859, Seite 400.