Geheiligt werde Dein Name

Die Namen für Gott offenbaren uns Sein Wesen und Seinen Charakter. Sie offenbaren uns auch Seine Person und Absicht. Wenn wir Gottes Namen heiligen, setzen wir Ihn damit getrennt als heilig. Tatsächlich bedeutet heiligen "heilig machen" - wir setzen die Heiligkeit Gottes getrennt in unseren Herzen und Gedanken. Der Sinn und Zweck dieses Artikels ist es, die großen Namen Gottes zu betrachten und sie während unserer Gebetszeiten anzuwenden.

Du erinnerst dich sicher daran, daß Mose, als er Gott am dem brennenden Busch begegnete, den HERRN nach Seinem Namen fragte. Gott antwortete Mose mit dem Ausspruch: "... ICH BIN, DER ICH BIN ..." (KJV). Durch Seine Antwort offenbarte Gott Seinen Charakter, Sein Wesen und Seine Person. Zu biblischen Zeiten bedeuteten Namen viel mehr als heute, und wir werden die Bedeutung der erlösenden Namen Gottes näher ansehen. Jeder Name offenbart den Charakter Gottes.

Erstens, konzentriere dich auf den Namen Jesus, wenn du betest!

Wir kommen im Gebet zum Vater durch Jesu Namen

In JOHANNES 16:23 lesen wir: "... Wenn ihr den Vater etwas bitten werdet, so wird er's euch geben in meinem Namen." Durch den Namen Jesus bewegt sich der Himmel! Es ist der Name für Kraft und Autorität, der Name, der die Werke des Feindes zerstört! Jesus gab Seinen Jüngern die Anweisung, daß sie in Seinem Namen zum Vater beten sollten. Jesus ist unser Mittler, unser Fürsprecher vor dem himmlischen Thron. Was für eine wunderbare Sicherheit haben wir durch das Wissen, daß Jesus um unsretwillen vor Gott steht.

Wir haben das Recht, den Namen Jesu zu benutzen

Da wir in Gottes Familie hineingeboren sind, wurde uns das Recht gegeben, den Namen Jesu zu benutzen. Bemerken Sie, daß der Auftrag Christi in MATTHÄUS 28:19 lautet: "... taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes." Wir werden in die Familie Gottes im Namen Jesu getauft, denn in APOSTELGESCHICHTE 2:38 predigte Petrus: "... Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden ...". Deshalb erben wir durch die Erlösung das Recht, den Namen Jesu zu benutzen.

Wie der Name Jesu benutzt wird

Wenn wir das Wort Gottes studieren, werden wir feststellen, wie der Name Jesu in verschiedenen menschlichen Situationen und Umständen benutzt wurde. Die Heilung des Lahmen zum Beispiel in APOSTELGESCHICHTE 3 geschah durch Glauben im Namen Jesu Christi. Bitte schaue dir Vers 6 in diesem speziellen Kapitel an: "Petrus aber sprach: Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth stehe auf und wandle!" Die Apostel sprachen den Namen Jesu in dieser Situation aus, und ein Wunder geschah.

Zweitens sagt uns die Schrift, daß denen, die an den Namen Jesu Christi glauben, Zeichen folgen werden. In MARKUS 16:17 lesen wir: "Und diese Zeichen werden folgen denen, die da glauben: In meinem Namen werden sie ..." (KJV).

Einige Bibelgelehrte sind der Meinung, daß die Schreiber bei der Übersetzung dieses Verses einen Fehler in der Zeichensetzung gemacht haben. Der Gedanke ist, daß man nach dem Wort 'Name' ein Komma hätte setzen sollen, und nicht dahin, wo es jetzt steht, nämlich nach dem Wort 'glauben'. Der Vers würde dann folgendermaßen lauten: "Und diese Zeichen werden folgen denen, die da glauben an meinem Namen ..." (KJV)

Wenn Du an den Namen Jesu glaubst, werden dir Zeichen nachfolgen. In Seinem Namen wirst du Dämonen austreiben (MARKUS 16:18), du wirst in anderen Zungen sprechen, du wirst Hände auf die Kranken legen, und sie werden gesund werden.

Ich glaube, daß jeder von uns in der Autorität des Namens Jesu wandeln muß. Wenn du das tust, kann der Teufel keinen Sieg in deinem Leben erringen. In JAKOBUS 4:7 wird uns gesagt, wir sollen dem Teufel widerstehen, und er wird fliehen! Wir widerstehen dem Feind durch den Namen Jesu, wo wir uns dem Vater annähern.

Drittens sollen wir uns in Seinem Namen versammeln! Schau dir die wunderbare Verheißung Christi in MATTHÄUS 18:20 an: "Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen." Wenn wir uns in Seinem Namen versammeln, ist Jesus da. Genauso müssen wir alles in der Kraft und Stärke Seines Namens tun (KOLOSSER 3:17). Dies ist der Schlüssel zum Sieg, ganz gleich, in welcher Situation wir sind.

Da ich mein Handeln in Christi Namen erkläre, wird Er mir helfen! Was immer ich tun muß, ich tue es in Seinem Namen - nur das kann der einzige Weg für ein glückliches und erfolgreiches Leben sein. Der Name Jesu spricht die Autorität von Gott dem Vater aus, er spricht Autorität über alle Dinge auf Erden, und er spricht Autorität in den Tiefen der Hölle!

Viertens soll ich Ihm in Seinem Namen danken. In EPHESER 5:20 lesen wir: "Und saget Dank allezeit für alles Gott, dem Vater, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus". Deshalb kann ich Ihm für alles danken und preisen, was ich in Seinem Namen tun werde.

Schließlich und endlich liegt mein größtes Bekenntnis in Seinem Namen! Wir können bekennen, daß wir gerettet sind, wir können bekennen, daß wir gerecht sind, wir können bekennen, daß wir durch Seinen Namen geheiligt sind! In 1. KORINTHER 6:11 steht: "Und solche sind euer etliche gewesen. Aber ihr seid abgewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unsres Gottes". In diesem Licht können wir beten:

"Jesus, ich bekenne, daß ich gerecht bin durch Deinen Namen!"

"Jesus, ich bekenne, daß ich durch Deinen Namen gerettet bin."

"Jesus, ich bekenne, daß mir Zeichen folgen werden, wenn ich Deinen Namen in jeder Situation, der ich begegne, ausspreche!"

"Jesus, ich bekenne, daß ich durch Deinen Namen Autorität und Kraft über die Werke des Teufels habe."

Die Namen Gottes

Nachdem ich im Namen von Jesus Christus gebetet habe, konzentriere ich mich nun auf die großen, erlösenden Namen Gottes. Eigentlich könnte man leicht die ganze Zeit damit verbringen, über die Namen Gottes nachzusinnen, während man betet, aber um es kurz zu machen, werden wir uns nur einige dieser Namen ansehen.

Jahwe Jireh - mein Versorger

Gott offenbarte sich Abraham als Jahwe Jireh in 1. MOSE 22:14 (KJV). Es ist interessant, wenn man bedenkt, daß Abraham diese Offenbarung in einer Zeit der schweren Prüfung bekam. Wenn du entdeckst, was dieser Name für dich bedeutet, dann wirst du erkennen, daß Gott nicht nur für Abrahams Bedürfnisse sorgte, sondern auch für deine Bedürfnisse sorgen will. Wenn du betest, so glaube, daß du die Versorgung Gottes in deinem Leben sehen wirst.

Jahwe Ropheka - Gott, der Heiler

2. MOSE 15:26 ist hier unser Schlüsselvers. Merke, daß hier ausgesagt wird: "... ich will dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den Ägyptern auferlegt habe: denn ich bin der HERR, der dich heilt" (KJV). In dieser Schrift geht es um göttliche Gesundheit. Dies ist wirklich einer der Gründe, warum ich an Gottes Heilungskraft glaube, weil es einer Seiner erlösenden Namen ist.

Jahwe Nissi - Gott, mein Feldzeichen

In 2. MOSE 17:15 lesen wir: "Und Mose baute einen Altar und nannte ihn: Jahwe nissi." (KJV) Dieser erlösende Name handelt eigentlich davon, wie man einen Sieg über das Fleisch erringt. Der HERR ist unser Feldzeichen gegen die Angriffe des Feindes! Gott ist unser Feldzeichen mitten im geistlichen Kampf.

Jahwe Shalom - Gott schickt Frieden

Dies war die Verkündigung Gideons in RICHTER 6:24. Es war eine Zeit der Verfolgung durch die Midianiter für Israel, und Gideon bekannte Gott als den Sender des Friedens. Wir haben ebenso das Recht, den Frieden Gottes für unser Leben in Anspruch zu nehmen.

Jahwe Rohi - Gott, mein Hirte

"Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln." Dies ist das Bekenntnis von David, als er entdeckte, daß Gott das Herz eines Hirten hat. Als unser Hirte ist Gott unser Beschützer, unser Versorger und unsere Sicherheit. Ich gehe oft durch diesen ganzen Psalm und verkünde, was Gott in meinem Leben tun kann. Zitiere diese Schriften - sie sind kraftvoll!

El Schaddai - Gott, die Quelle der Stärke; der Schöpfer der Fülle

Ich bin besonders darauf bedacht, den Namen 'El Schaddai' zu bekennen, wenn ich bete. In 1. MOSE 17:1 wird Gott als El Schaddai offenbart - der Gott der Versorgung. Er wird im Zusammenhang mit Abraham benutzt, als Gott ihn rief, allein vor Ihn zu treten. Die Verheißung hier war eine überreiche Versorgung als Gegenleistung für Abrahams Gehorsam. Dies war eine Verheißung, die durch Abraham für alle Menschen offenbart wurde!

Grundsätzlich stammt dieser Name vom Wort 'Feld' ab, da die Felder im Überschuß Frucht hervorbringen. Es bedeutet auch Nahrung und Ergiebigkeit. In diesem Sinne wird Gott als jemand offenbart, der mehr als genug ist. Er ist der ALL-Genügende, und wenn Du den Namen El Schaddai im Gebet aussprichst, dann sage: "Gott, Du bist mehr als genug, um meine Bedürfnisse in jeder Situation zu erfüllen!"

Der Name El Schaddai wird auch in OFFENBARUNG 4:8, OFFENBARUNG 11:17, OFFENBARUNG 15:3 und OFFENBARUNG 16:7 in bezug auf die verheerenden Ereignisse der Endzeit benutzt. Die wunderbare Wahrheit, die man hier entdeckt, ist, daß Gott sich sogar inmitten dieser schrecklichen Zeiten durch Seinen Namen offenbarte.

Elohim - Gott der Größe, Kraft und Herrlichkeit

Dies ist der allererste Name für Gott, auf den man in der Bibel stößt. Er erscheint in 1. MOSE 1:1: "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde". 'El' ist das Stammwort von 'Elohim' und beschreibt Gottes Größe und Herrlichkeit. Es zeigt auch Seine Kraft und Souveränität. Es ist der am häufigsten vorkommende Name für Gott in der Bibel und wird ungefähr 2.500mal benutzt.

"Vater, ich danke Dir, daß Du wirklich groß und mächtig bist! Ich verehre Dich. Du bist groß und herrlich."

von Reginald Klimionok

Dr. R. Klimionok ist Hauptpastor am "Evangelistic Temple" in Houston, Texas. Er ist auch Mitglied im Direktionsausschuß des "Church Growth International".

Quelle: "Church Growth", Winter 1991