Die Frage nach Israels Identität

 

JEDES prophetische Zeichen der Bibel, das sich auf Israel bezieht, findet sich in den angelsächsisch-keltischen Nationen wieder. Diese Bibelzeichen können auf keine andere Volksgruppe bezogen werden. Wenn die Juden heutzutage die einzigen Repräsentanten Israels sind, dann hat die Bibel versagt, Gott hat Seine Verheißungen nicht erfüllt, und wir können uns nicht länger auf Sein Wort verlassen! Gott bewahre! Selbst die Juden erkennen, daß sie nur ein Rest von Israel sind und daß die zehn Stämme anderswo zu suchen sind.

Der Herr Jesus Christus selbst sagte: "Das Reich Gottes wird euch (den Juden) genommen werden und einem Volke gegeben werden, das seine Früchte bringt" (MATTHÄUS 21:43). Laut dem Alten Testament würde diese Nation das verlorengegangene und wiederhergestellte Israel sein, das der Hüter des Wortes Gottes und des Evangeliums vom Königreich werden würde.

Israel (Angel-Sachsen) und Juda (die Juden) werden beim zweiten Kommen Christi wiedervereinigt werden. Gott hat gesagt: "Siehe, ich will das Holz Judas, das in der Hand Ephraims ist, nehmen samt den Stämmen Israels, die sich zu ihm halten, und will sie zu dem Holz Judas tun und ein Holz daraus machen, und sie sollen eins sein in meiner Hand" (HESEKIEL 37:19). Diese Entwicklung ist bereits zu erkennen. Es war das britische Volk, das Palästina zu einer nationalen Heimat für die Juden machte. Die angelsächsischen Völker sind fast die einzigen Freunde, die die Juden haben. Der Sowjet-Kommunismus und die Araber haben allesamt gegen das Judentum Stellung bezogen, und die Juden schauen immer mehr nach Britannien und Amerika. Der Eintritt der Juden in den British Commonwealth of Nations wird sogar schon in offiziellen Kreisen diskutiert. Es wird interessant sein, Entwicklungen in dieser Richtung im Licht biblischer Prophetie zu beobachten!

Kein Grund, stolz zu sein

Von Israel abzustammen hat nichts mit der persönlichen Errettung zu tun. Die bedingungslosen Verheißungen, die Israel gemacht wurden, sind national erfüllt worden, doch jeder Mensch muß für sich selbst Buße tun und an das Evangelium glauben, wenn er gerettet sein möchte (MARKUS 1:15). Jesus sprach: "Aber ich sage euch: viele werden kommen vom Osten und vom Westen und mit Abraham und Isaak und Jakob im Himmelreich sitzen; aber die Kinder des Reiches werden ausgestoßen in die Finsternis hinaus; da wird sein Heulen und Zähneklappen" (MATTHÄUS 8:11-12). Jesus sagte auch: "Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen" (JOHANNES 3:3).

Die Tatsache, daß die angelsächsischen Völker Israel sind, ist kein Grund für nationalen Stolz, sondern eine Herausforderung, Buße zu tun. Während wir national gesehen die Hüter des Evangeliums vom Königreich sind, ist die große Mehrheit unseres Volkes abgefallen, ungehorsam und ungerettet. Die Bibel sagt: "Darum sollst du zum Hause Israel sagen: So spricht Gott der HERR: Ich tue es nicht um euretwillen, ihr vom Hause Israel, sondern um meines heiligen Namens willen ... Nicht um euretwillen tue ich das, spricht Gott der HERR, das sollt ihr wissen, sondern ihr werdet euch schämen müssen und schamrot werden, ihr vom Hause Israel, über euren Wandel" (HESEKIEL 36:22 und 32).

Gottes Treue steht auf dem Spiel!

Irgendwo auf der Welt befindet sich heutzutage Gottes dienende Nation Israel - nicht nur die Juden, sondern auch die Nachkommen der zwölf Stämme. Gott schwor, daß diese Nation für immer bestehen würde. "So spricht der HERR, der die Sonne dem Tage zum Licht gibt und den Mond und die Sterne der Nacht zum Licht bestellt; der das Meer bewegt, daß seine Wellen brausen - HERR Zebaoth ist sein Name: Wenn jemals diese Ordnung vor mir ins wanken käme, spricht der HERR, so müßte auch das Geschlecht Israel aufhören, ein Volk zu sein vor mir ewiglich. So spricht der HERR: Wenn man den Himmel oben messen könnte und den Grund der Erde unten erforschen, dann würde ich auch verwerfen das ganze Geschlecht Israels für all das, was sie getan haben" (JEREMIA 31:35-37).

Die Identifikation des alttestamentlichen Israel mit Britannien und Amerika scheint einigen bekennenden Christen wenig zu bedeuten. Viele behaupten, daß Gott Seine Meinung geändert habe oder daß die Verheißungen, die den Patriarchen gemacht wurden, nun Eigentum der Kirche seien. Oder daß das Judentum letzten Endes seinen Platz und die Verheißungen ererben wird. Die Verwerfung der Verheißungen hinterläßt eine enorme Lücke in der biblischen Prophetie und macht sieben Achtel des Wortes Gottes sinnlos. Die Segnungen für die Kirche zu ändern oder nur für die Juden allein gelten zu lassen, würde Gottes Schwur, den Jeremia aufgezeichnet hat, verfälschen.

Was bedeutet die Identifikation? Ist es wirklich von Bedeutung, daß wir in der Lage sind, die Nation zu bestimmen, auf die sich die Verheißungen und Segnungen Gottes beziehen? Ja, natürlich. Und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Gott hat die Geschichte um die Nation Israel herum geschrieben. Wenn wir Israel nicht lokalisieren können oder sie aus Gottes Plan verwerfen oder sie geistlich auf die Kirche übertragen, dann können wir auch Gottes Anweisungen für unsere eigene Zukunft nicht interpretieren - was Er für so wichtig hielt, daß Er sie uns mitteilt.
  2. Wenn Israel von Gott verworfen worden wäre, dann ist Sein Wort zweifelhaft. Können wir Ihm vertrauen? - Denn in Ihm und Seiner Treue ruht unsere Errettung. Wenn Er Seine Meinung über Israel geändert haben sollte, hat Er Seine Meinung über unser ewiges Leben vielleicht auch geändert.
  3. Die politische Situation in der heutigen Welt hat die denkenden Menschen verwirrt. Gibt es keine Zukunft nach der Atombombe? Nimmt Gott keine Rücksicht auf die Situation, in die sich der Mensch eigenhändig gebracht hat? Indem man Israel identifiziert, setzt man den HERRN zurück auf Seinen rechtmäßigen Platz, den Er in Verbindung mit den Angelegenheiten des Menschen einnimmt - den des Leitenden. Da ist sicher Hoffnung nach dem kommenden Konflikt - und Gott hat uns Seinen Plan für unsere Zukunft, der um die Nation Israel herum gewoben ist, durch Seine Propheten gezeigt. 

Quelle: Voice of Revival