Die Botschaft der chinesischen Schriftzeichen

(...) Dies möchte ich am Beispiel des chinesischen Schreibsystems kurz begründen. Dieses Schreibsystem kennt nicht nur 26 Buchstaben. Die chinesische Schreibweise baut auf 214 Zeichen, oder besser Wurzeln, auf. Und diese 214 Wurzeln werden zu etwa 30.000 bis 50.000 Schriftzeichen zusammengefügt. Viele Menschen, die die chinesische Sprache erlernen wollten oder mußten, haben über dieses verwurzelte Schreibsystem gestöhnt und geklagt. Eines Tages allerdings hörte einer der Missionare auf, darüber zu klagen. Er betrachtete ein chinesisches Schriftzeichen, das "gerecht" bedeutet. Er bemerkte, daß es in zwei Teile gegliedert war. Der obere Teil war einfach das chinesische Zeichen für Lamm. Direkt unter dem Lamm war ein zweites Zeichen, nämlich das persönliche Fürwort Ich. Plötzlich hatte dieser Missionar eine hervorragend verschlüsselte Botschaft in diesem Schriftzeichen entdeckt: Ich unter dem Lamm bin gerecht!

Das war nichts Geringeres als das Kernstück, das Herz des Evangeliums. Deshalb hatte er den Ozean überquert. Das war die Botschaft, die er in China verkünden wollte! Die Chinesen waren verblüfft, als er ihre Aufmerksamkeit auf diese verborgene Botschaft lenkte. Das hatten sie niemals bemerkt, aber als er es ihnen aufzeigte, sahen sie es ganz klar. Als er sie fragte: "Unter welchem Lamm müssen wir stehen, um gerecht zu sein?", hatten sie keine Antwort. Mit tiefer Freude erzählte er ihnen von "dem Lamm, das geschlachtet ist", dem gleichen "Lamm Gottes, das hinwegnimmt die Sünde der Welt".

Er teilte seine Entdeckung mit anderen Missionaren, und bald schon entschlüsselten auch sie weitere geistliche Botschaften in diesen 4000 Jahre alten Schriftzeichen! Das Studium der chinesischen Sprache wurde für sie plötzlich zu einem aufregenden Abenteuer.

Das Wurzelzeichen für Mensch ist in der Form ähnlich einem auf den Kopf gestellten "Y". Die Bedeutung des Schriftzeichens Baum ist ein Kreuz mit dem Symbol Mensch darübergelegt! Und das Schriftzeichen für "kommen" besteht aus zwei Wurzelzeichen für "Mensch", die an jeder Seite des Zeichens für "Baum" stehen, über dem das größere Zeichen für Mensch liegt. Einige Kenner der chinesischen Schrift sind der Ansicht, daß die beiden kleineren menschlichen Figuren die allgemeine Bedeutung für Menschheit hätten. Wenn das so ist, dann ist die verschlüsselte Bedeutung des Schriftzeichens kommen:

"Menschheit, komm zu dem Mann am Baum!"

Wahrheiten der Genesis und Kernstücke der Offenbarung Gottes sind ganz offensichtlich in den altchinesischen Schriftzeichen verborgen. Überdies werden wir hier an die Schilderung vom Turmbau zu Babel in 1. MOSE 11 erinnert. Der Bericht dort beginnt mit der markanten Aussage: "Es hatte aber alle Welt einerlei Sprache und einerlei Worte." In der Folge wollten die Menschen "einen Turm bauen, dessen Spitze bis in den Himmel reichte" (Vers 4). Für Turm steht das Wort "Zikkurat". Es handelt sich dabei wahrscheinlich um eine Sternwarte.

In Mesopotamien wurde der Götzendienst unheimlich weit getrieben. Die Gesinnung, einen solchen Turm zu bauen, war gotteslästerlich und ein Ausdruck der astrologischen, okkulten Betätigung dieser Menschen. Der allmächtige Gott hat nach dem Zeugnis der Bibel als Strafe die Sprache der Menschen verwirrt, weil sie Gott zwar kannten, Ihm aber nicht die Ehre erwiesen.
 

Ein weiteres Beispiel: Das chinesische Schriftzeichen für "Schiff" ist aufgebaut aus der Wurzel <<Boot>> mit dem Wurzelzeichen Mensch und acht. Acht Menschen? Noahs Arche fuhr mit acht Menschen an Bord!Der Wortlaut von 1. MOSE 2:7 lautet: "Und Gott der Herr bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele."
Das Schriftzeichen für
"Schiff"
Das Schriftzeichen für
"schaffen, erschaffen"
Das Schriftzeichen für "Schiff"Das Schriftzeichen für "schaffen, erschaffen"
setzt sich zusammen aus:setzt sich zusammen aus:
Gefäß,

Gefäß,

Staub oder Schlamm,

Staub oder Schlamm,

Zahl 8,

Zahl 8,

Bewegung oder Leben,

Bewegung oder Leben,

Mund oder Person

Mund oder Person

Fähigkeit "zu gehen",

Fähigkeit <<zu gehen>>,

 Mund oder Person

Mund oder Person

 Quelle: factum, Sonderdruck fs 504, S. 27