Bibelstudium: Kann ein Christ ein Anhänger der Evolutionstheorie sein?

Christen stellen oft die Frage, die den Titel dieser Bibelstudie bildet: "Kann ein Christ ein Anhänger der Evolutionstheorie sein?" Wir müssen zur Kenntnis nehmen - es sei denn, wir wollten uns Gottes Position aneignen und Richter der Menschen werden - daß es Menschen gibt, die sich als Christen bekennen und gleichzeitig an den Mythos der Evolution glauben. Diese Bibelstudie wird die Schriften der Bibel untersuchen, um zu verdeutlichen, wie die Schöpfung in der Bibel behandelt wird, und um zu zeigen, daß der Glaube an eine Evolution für einen Christen inkonsequent und sogar gefährlich ist.

Der "Missionsbefehl" unseres Herrn in MATTHÄUS 28 beinhaltet den Befehl, denjenigen, die zu Jüngern gemacht werden, "alles, was ich (Jesus) euch befohlen habe" zu lehren. Alles, was Gott gesprochen hat - Lehren, Gesetze, Aufforderungen - ist für uns in diesem Zusammenhang Befehl. Christen müssen alles halten, was Gott uns in Seinem Wort gelehrt hat.

Lies JOHANNES 17:17. Was wird hier über das Wort gesagt? Welche Kraft hat dieses Wort? Was hat Jesus gemeint, als Er in JOHANNES 10:35 gesagt hat, daß die Schrift nicht gebrochen werden kann? Was folgt aus dem Missionsbefehl, JOHANNES 17:17 und JOHANNES 10:35 in bezug auf den Glauben eines Christen über die "Frage des Ursprungs"?

Schaue dir JOHANNES 1:1-4,14 an. Von wem wird hier gesprochen? Welche Bedeutung siehst du darin, daß die Bibel sowohl das geschriebene Wort als auch den Herrn Jesus das Wort Gottes nennt? Da alle Doktrin (Doktrin bedeutet Lehre) nichts anderes ist als das Wort Gottes (oder es ist eine falsche Doktrin), folgt daraus, daß jemand, der eine Lehre aus der Bibel ablehnt, in dieser Angelegenheit das Wort Gottes ablehnt. Wenn jemand stur in Ablehnung gegenüber dem Wort Gottes verharrt, kann er dann wahrhaft an Dem festhalten, der ebenfalls Wort Gottes genannt wird? Welche Gefahren könnten einen Christen erwarten, der versucht, auf so schizophrene Art zu glauben? Ist das ein konsequenter Glaube?

Es gibt mehr Gründe dafür, an die Schöpfung zu glauben, als die einfache Tatsache, daß die Bibel es sagt. Die Bibel wendet die Lehre von der Schöpfung auch an. Schöpfer zu sein, ist ein Teil der Identität Jesu. JOHANNES 1:1-4 beschreibt Jesus als den Schöpfer, "ohne den nichts geschaffen wurde, was geschaffen ist" (KJV). Schlage 1. MOSE 1:1-3 auf und versuche, jede Person der Dreieinigkeit zu identifizieren. Welche Worte erwähnen den Sohn?

PSALM 33 verwendet die Lehre von der Schöpfung. Was sollte - laut dem Psalmisten - die richtige Reaktion auf die Schöpfung sein (die Verse über die Schöpfung sind die Verse 6-9)? Welche Konsequenz sollte - laut PSALM 89:13-19 - daraus folgen, daß wir wissen, daß Gott unser Schöpfer ist?

In diesen kurzen Abschnitten werden wir zu Freude, Lobpreis und Vertrauen aufgrund der Erkenntnis über die Schöpfung ermuntert! In JESAJA 42:5 identifiziert Gott sich selbst anhand der Lehre von der Schöpfung. Lies JESAJA 45:5-12. Wie oft erwähnt Gott sich selbst als Schöpfer? Wie wichtig ist Seine enge Verbindung mit der Schöpfung für Seine Argumentation? Bemerke insbesondere, daß die Lehre von der Schöpfung die Grundlage für die Lehre von der Erlösung ist!

Was baut Paulus in 1. KORINTHER 11 auf dem Wissen über die Schöpfung auf? In 1. KORINTHER 15:38-39ff benutzt Paulus die Tatsachen der Schöpfung, um ein Verständnis der Auferstehung aufzubauen. Bemerke auch die antievolutionistischen Unterscheidungen, die zwischen den verschiedenen Arten von Fleisch gezogen werden. Wie könnten wir ohne die Schöpfung einen Sinn in diesem Abschnitt oder dessen Verständnis von der Auferstehung finden? Auf welche Weise wird Gottes enge Verbindung mit der Schöpfung nochmals betont?

Lies EPHESER 3:8-13. Dies ist einer der komplexeren und verwirrenderen Abschnitte in den Briefen des Paulus. Nichtsdestotrotz baut Paulus zweifellos die Geschichte der Offenbarung auf die Geschichte der Schöpfung auf, vielleicht sogar als den Zweck der Schöpfung. Welche Zusammenhänge - die ebenfalls von der Wahrheit der Schöpfung ausgehen - werden in diesen Versen außerdem beschrieben?

Wie wichtig ist die biblische Lehre von der Schöpfung? Die Schöpfung ist ein Teil der Beschreibung, wer Christus ist, warum Gott uns errettet hat, was der Sinn der Geschichte ist, wie wir die Auferstehung verstehen sollen, und ein Grund für Freude, Friede, Lobpreis, Vertrauen und Liebe zu Gott. Möglicherweise kannst du diese Liste noch weiterführen.

Kann ein Christ ein Anhänger der Evolutionstheorie sein? Nur durch Inkonsequenz, durch Glaube an Dinge ohne einleuchtenden Grund. Eine solche Person würde einige Überzeugungen vertreten, die unvollständig wären und denen wichtige biblische Elemente fehlten. Ein solcher Gläubiger würde nicht dem Wort oder nicht wegen des Wortes glauben, sondern aus purer Leichtgläubigkeit. Gott hat gesagt: "Prüfet alles, und das Gute behaltet." Ein treuer Gläubiger, der auf Gottes Wort gegründet ist, sollte danach streben, sich nach dem Wort zu richten. Letztendlich kann ein Christ, der dies tut, kein Anhänger der Evolutionstheorie sein. Die Schöpfung ist zu wichtig für das Christentum!

Schließe mit einem Gebet des Lobpreises für Gottes wunderbare Schöpfung und um Leitung in alle Wahrheit durch das Wort.

r.d.f.

Quelle: Bible-Science Newsletter; Juli/August 1990